Zum Projekt

 

MAMPF ist eine Düsseldorfer Initiative, die es sich zum Ziel gemacht hat, Veranstaltungen rund um das Thema 'vegane und nachhaltige Ernährung' zu organisieren sowie Menschen zusammenzubringen und Austausch zu fördern.

Zum Hintergrund

 

Seit einiger Zeit spielt "mampfen" in unserem Leben eine wichtige Rolle. Als wir vor ein paar Jahren angefangen haben uns näher mit dem Thema Ernährung zu befassen, stand für uns relativ schnell fest, dass wir uns in Zukunft vegetarisch ernähren werden. Das war irgendwann im Jahr 2012. Irgendwie war uns insgeheim aber bereits klar, dass das nur eine Zwischenetappe sein würde. Seitdem wir uns vegan ernähren, dreht sich bei uns vieles um tolle, neue Rezepte, noch nie probierte Lebensmittel und gemütliche Kochabende mit Freunden. Es hat sich viel bei uns verändert, wir fühlen uns extrem wohl und sind sehr glücklich über diese Entwicklung!

 

Warum überhaupt vegan?

Nun ja, die Entscheidung "warum" war definitiv ganz unterschiedlich. Zum einen, weil wir uns immer mehr für Themen wie Ernährung, Gesundheit und diverse Statistiken interessieren und viel gelesen haben. Zum anderen haben wir uns durch Reportagen dem Thema Ernährung/Massentierhaltung genähert und konnten die ein oder andere Träne bei so mancher Doku nicht zurückhalten. Mittlerweile können und wollen wir so etwas nicht mehr anschauen! Zu grausam, zu schockierend waren bzw. sind diese Bilder zum Teil. Aber sie sind halt eben auch die Realität. Und genau diese Realität, dieses Leid wollten wir nicht weiter fördern.

 

Warum MAMPF?

Wir waren mittlerweile auf vielen veganen Messen oder anderen Veranstaltungen. Und nach jedem Besuch haben wir uns gefragt 'Wieso gibt es so etwas eigentlich nicht in Düsseldorf?' oder 'Ob wir das hier und da nicht vielleicht noch optimieren können, wenn wir es selbst in die Hand nehmen und organisieren?'. Wir haben uns die Frage gestellt, wie das für uns perfekte vegane Sommerfest aussehen würde und sind zu dem Entschluss gekommen, dass es in erster Linie familiär und einladend für jeden (Veganer und Nicht-Veganer!) sein sollte.

 

Aus diesem Grund haben wir das Projekt MAMPF gestartet. In Zukunft möchten wir ganz viele tolle Veranstaltungen planen und umsetzen. Wir möchten Menschen zusammenbringen, so dass sie ins Gespräch kommen, sich austauschen und voneinander lernen. Wir möchten, dass sich viel mehr Menschen bewusst mit dem Thema Ernährung auseinander setzen und nicht jeden Dreck, der auf dem Teller landet, in sich reinstopfen. Wir möchten zeigen, dass die vegane Küche weder langweilig, aufwendig, noch teuer sein muss - im Gegenteil: sie ist vielseitig, gesund und lecker!

 

Und noch etwas möchten wir an dieser Stelle klarstellen!

Es gibt keinen 'besseren Veganer'. Jeder, der sich Gedanken macht und einen noch so kleinen Schritt geht oder Dinge in seinem Alltag ändert, kann etwas bewegen und einen Teil zum großen Ganzen beitragen! Bei dem einen dauert manch eine Erkenntnis oder Entscheidung kürzer, beim anderen halt ein wenig länger. Gebt ihm/ihr auf jeden Fall diese Zeit. 

 

(April 2015)